Freitag, 30. August 2013

Heute im Bayerischen Fernsehen...


Heute Abend um 19:00 Uhr kommt im "Bayerischen Fernsehen" ein kleiner Bericht über ein paar Veganer....

HIER DER AKTUELLSTE LINK:

http://ssl.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/unser-land/fleischesser-vegetarier-veganer-100.html

Wenn ihr mögt, schaut ihr heute am Freitag (30.08) in die Sendung "Unser Land" rein...

Entweder mit dem Fernseher oder über die Mediathek vom Bayerischen Rundfunk: MEDIATHEK

;)

Vorab ein schönes Wochenende!
Miriam u. Martin

Sonntag, 25. August 2013

Ektomorph und Kalorien


Wer meint, dass es ektomorphe und endomorphe "Typen" gibt, der sollte sich doch einmal dieses Video hier anschauen:


http://youtu.be/Yhqoj4gUibo

Und dann erzählt euch der Martin noch etwas zu Kalorien und warum Kalorien nicht gleich Kalorien ist!

Viel Spaß beim Anschauen und euch noch einen schönen Sonntag Abend :D

fruit*love*passion
Miri

Freitag, 23. August 2013

Blaubeere küsst Banane

Am liebsten essen wir die Blaubeeren ja frisch vom Strauch!

Wenn wir welche daheim haben, dann enden die Beeren meistens in einer "Kreation" zusammen mit Banane ;)



Einfach Blaubeeren mixen (evtl. etwas Vanillepulver dazugeben) und zur Seite stellen.
Gefrorene Bananen mit frischen Bananen mixen .
Die gemixten Blaubeeren zusammen mit frischen Blaubeeren unter das Bananen"eis" heben!

Total lecker und einfach! Yummy!!!

Geht natürlich auch mit sämtlichen anderen Beerensorten ;)

Lasst es euch schmecken!

fruit*love*passion
Miri

Donnerstag, 22. August 2013

80/10/10 - Tipps für den Einstieg

Hier gibt es die wichtigsten Tipps für einen einfachen und entspannten Weg in eine Lebensweise nach 80/10/10!
In 12 Minuten weißt du mehr ;)




Viel Spaß beim Kucken :D

Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonnentag für euch :D

fruit*love*passion
Miri

Dienstag, 20. August 2013

Abnehmen mit 80/10/10! Eine Glaubensfrage?

Letztens hat mich ein lieb gemeinter Kommentar zu meinem vergangenen Post zum Thema Abnehmen ereilt, der mich ein wenig irritiert hatte.

Den Wortlaut mit der Glaubensfrage konnte ich so nicht stehen lassen ;)

Denn definitiv ist das Abnehmen mit 80/10/10 keine Glaubensfrage, sondern eher Fakt!
Zumindest wenn man sich sämtliche 80/10/10-er anschaut! Alle sportlich, rank und schlank!


Wer es noch nicht glaubt, einfach mal googeln ;)

Und für alle, die meinen, dass diese Bilder hier nicht so aussagekräftig sind.
Wie schon geschrieben, googeln oder HIER kucken und staunen!
Jedoch am besten selbst ausprobieren ;)


Wie ja letztens schon gesagt, es dauert einfach seine Zeit!
Dennoch es funktioniert und das gesund und nachhaltig!

Mein persönlicher Erfolg bis jetzt mit 80/10/10 bezieht sich nicht auf kg (sprich auf der Waage), sondern auf Kleidergrößen!
Ich passe in Klamotten, die fast zwei Nummern kleiner sind, als noch vor ca. einem Jahr!
Auch mein Bindegewebe wird immer straffer, ebenso verschwinden an bestimmten "Problemstellen" die Pölsterchen!
Und auch meinem Umfeld fällt dies positiv auf!

Mein persönliches Ziel ist auf jeden Fall, weiterhin 80/10/10-konform zu leben! Ab und an mit etwas Gekochtem, wie z.B. Quinoa, Hirse, Amaranth, Reis und Kartoffeln! Und gerne darf noch eine sehr gute Kleidergröße weg ;)

Schon oft erwähnt, aber unbedingt noch einmal Wert es zu schreiben!
Was ist essenziell für ein erfolgreiches Abnehmen mit H(igh)C(arb)R(aw)V(egan) (=80/10/10)?


  • Auf alle Fälle Salz weglassen! In jeglicher Form, wie Sojasoße, Senf, Brot usw.....
  • So natürlich und unbehandelt wie möglich zu essen, dann fällt das mit der Salzfalle ganz schnell weg (Ooooooobst, Grünzeug, Gemüse, Pseudogetreide)
  • Kein zusätzliches Fett essen! Maximal 1 Avocado in der Woche bzw. ein paar Oliven. Keine raffinierten Öle konsumieren! Denn das Fett dass du isst, ist das Fett dass du trägst ;)
  • Den Obstanteil sehr hoch halten! Jetzt im Sommer ja kein Problem ;)
  • Jeden Tag mindestens 250g Grünzeug futtern (also 2-4% der aufgenommenen Kalorien)
  • Wenn gekocht, dann oben Erwähntes und unbedingt auf Gluten verzichten.
  • Regelmäßig (Ausdauer-)Sport treiben, denn das puscht einen noch einmal unaufhörlich!!!!!!!!!!!!!
  • Und dann ist natürlich ganz wichtig regelmäßiger Schlaf, ebenso wie positive Gedanken und sich selbst zu motivieren!
  • Kasteien soll sich niemand, aber eisern und motiviert darf man gerne (unbedingt) sein ;)


Vielleicht mag mir ja jemand berichten, der sich auf diese "Diet" eingelassen hat und damit erfolgreich (war) ist! Ich freue mich über jegliche Kommentare und Motivationsgeschichten :D

Eine gute Nacht für euch und genießt die sommerlichen Genüsse, die uns die Früchtewelt momentan bietet ;)

fruit*love*passion
Miri


Sonntag, 18. August 2013

Auswärts frühstücken

Wir waren mal wieder auswärts essen!
Und zwar auf dem Blaubeerfeld hier im Eck!

Natürlich haben wir vorher nichts gegessen und uns auf dem Feld dann vollgefuttert ;)
So kommt man als Früchteliebhaber relativ günstig weg!
Die Mindestabnahmemenge sind 500g pro Person. Die haben wir zusammen um 200g überschritten, zumindest in der Schüssel ;) 

Es war ein Traumwetter, das Feld jedoch so gut wie leer.....
Dafür saßen die restlichen Anwesenden lieber im Café und haben sich dort Würstel, Torten und Gegrilltes genehmigt.
Für uns natürlich umso besser!















Der absolute Hammer, wie prall gefüllt die Sträucher waren!
Einfach die Hand unter die Rispe halten, mit der anderen Hand an den Beeren leicht anziehen und schon füllen sich die Hände mit einem Schwall Beeren.
So einfach, dass man sich wirklich fragt, wie der Mensch auf die Idee gekommen ist, jemals was anderes als diese "leichte Beute" futtern zu wollen ;)

Und hier noch eine kleine Impression um Lust auf "mehr" zu machen!

 


















Ich wünsche euch einen wunderschönen, sonnigen und fruchtigen Sonn(en)tag!

fruit*love*passion
Miri

Donnerstag, 15. August 2013

Grünzeugalarm!!!

Detox lautet hier die Devise ;)
Auch wenn wir schon soooooooooooooo "clean" essen, das grüne Zeug in Saftform haut ganz schön rein (nicht nur geschmacklich)!

Momentan haben wir die Greenstar Elite hier zum Testen und entsaften Grünzeug am Fließband (okay, vielleicht ein bisschen übertrieben, aber jeden Tag so ein großes Glas Saft, ist schon nicht wenig und im Vergleich zu sonst, wirklich viel).

In den Entsafter wandern abwechselnd:

  • Himbeerblätter
  • Brombeerblätter
  • Rucola
  • Kohlrabiblätter (seeeeeeehr gewöhnungsbedürftig)
  • Karottengrün (superlecker)
  • Rote Beeteblätter
  • Stangensellerie
  • Lindenblätter
  • Salate (sehr selten)
  • Petersilie
  • Giersch
  • Brennessel
Leider ist hier in der Stadt die Wildkräuter-Ausbeute nicht ganz so groß, weshalb teilweise auf gekauftes Grün zurückgegriffen werden muss.

Bei uns kommt immer etwas Apfel (jaaaaaaaaaaaaaa, die ersten deutschen Frühäpfel sind schon zu haben :D ) oder auch Weintrauben dazu, um ein wenig den Geschmack aufzuwerten ;)



Und um noch mal auf oben zurückzukommen!
Tatsächlich merkt man körperliche Veränderungen.
Bei mir waren das leichte Kopfschmerzen, ebenso wie kleine Hautunreinheiten.
Mal schaun was der grüne Wundersaft auf Dauer so alles bewirkt.

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Pflanzen"blut" gemacht?
Ich bin gespannt auf eure Berichte!

Allen eine gute Nacht und morgen einen perfekten Start ins Wochenende :D

fruit*love*passion
Miri

Sonntag, 11. August 2013

Die ethisch korrekte Fliegenfalle

Höret!

Hier kommt sie! 

Die ethisch korrekte Fliegenfalle!

Als extreme Früchte-Freaks ( ^^ ) hat man manchmal mit ein paar Obstfliegen zu kämpfen. Wenn es zu arg wird, kann man folgende Falle einsetzen, OHNE das der Vegan-Counter wieder auf Null gesetzt wird:

  1. Eine halbe Melone ausessen!
  2. Eine Mango etc. essen!
  3. Schalen oder andere Abfälle in die Melone; je mehr Abfälle, desto besser.
  4. Mit einer Folie überspannen (darauf achten, dass die Melone sauber und trocken von außen ist)
  5. JETZT KOMMT DER TRICK: Mit einem Zahnstocher ein kleines Loch in die Mitte der Folie stechen. Die Fruchtfliege findet HINEIN, aber nicht mehr HERAUS. UNGLAUBLICH? Aber wahr! ;)
  6. Raus bringen und vor dem Wurf in die BIO-Tonne die Folien entfernen! 

Viel Spaß beim Testen!
Martin

Freitag, 2. August 2013

Einfach

"Simple living" lautet hier die Devise!

Und so sieht das aus, was wir so kaufen:






Je mehr man von diesen frischen und unverarbeiteten "Dingen" isst, desto besser schmecken sie und desto besser fühlt man sich! Es ist einfach ein Teufelskreislauf;)

Uns bekommt es einfach nicht gut, wenn wir Hochverarbeitetes essen (z.B. Soja/Tofu, Nudeln, usw.). Daher fällt unsere Wahl entsprechend aus;)

Habt ein schönes Wochenende und genießt die Einfachheit des Lebens :D

Martin und Miriam

Quinoa und unsere Kiste

Im Bioladen gibt es wieder Quinoa :D
Gleich mal drei Packungen mitgenommen, bevor er wieder aus ist ;)

Seine gesundheitlichen Vorzüge sind einfach unschlagbar und passen gut zu einer Ernährung nach 80/10/10.

Die Pflanze gehört botanisch zu den Gänsefußgewächsen und ist somit verwandt mit Spinat, Roter Bete und Mangold.
Darum wird sie als Pseudogetreide gehandelt.
Quinoa ist glutenfrei und somit für alle Menschen interessant, die auf Gluten verzichten wollen (müssen).
Das Getreide enthält alle neun lebenswichtigen Aminosäuren.
Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen, Zink, Kalium und Phosphor machen es besonders attraktiv.
Sein Reichtum an B-Vitaminen, sowie den Vitaminen E und D sind gerade für Veganer interessant.

Leider wird Quinoa wegen seiner gesundheitlichen Vorzüge relativ hoch gehandelt, weshalb sein Marktpreis immer mehr ansteigt.
Ebenso wird bei seinem Anbau mittlerweile nicht mehr die notwendige Fruchtfolge eingehalten, weshalb in seinen heimischen Gefilden den Anden in Bolivien, Ecuador und Peru das ökologische Gleichgewicht immer mehr aus den Fugen gerät.
Darum empfehle ich unbedingt und zwingend Bioanbau.
Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, kann ich leider nicht 100%-ig sagen :(

Wichtig zu erwähnen ist, dass man auf alle Fälle vor dem Kochen den Quinoa sehr gut mit, am besten heißem Wasser abwäscht, um die Saponine in der Schale zu entfernen. Diese können unter anderem den Darm reizen.

Zuzubereiten ist das Getreide relativ einfach.
Gut abwaschen und mit etwas mehr als der doppelten Menge Wasser für ca. 10 Minuten kochen und ca. 10 Minuten ausquellen lassen.

Bei uns kommt Quinoa mit frischem Gemüse wie Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika, Spinat, Rucola, Kräutern, Zwiebeln, Knoblauch usw. auf den Tisch.

Übrigens, die UN rief 2013 zum offiziellen "Jahr des Quinoa" aus.

Hier noch ein Foto unserer aktuellen Gemüsekiste vom Kartoffelkombinat :D
Hinten links hat sich unser Quinoa-Vorrat versteckt ;)


frischer Knoblauch, Kopfsalat, Rosmarin, Radieserl, Schlangengurke, Zucchini, Aubergine, Tomaten, Paprika
Euch noch einen schönen Feierabend und ein erholsames Wochenende!!!

fruit*love*passion
Miri